Musiklere Musiktheorie Basel, bester Musiklehrer

Musiklehre – Theorie und Praxis

Die Musiklehre ist für uns Sängerinnen und Sänger sehr wichtig. So haben wir beim Musizieren den Durchblick und unsere Interpretation wird ausdrucksreicher; wir erleben die Vielschichtigkeit der Musik und entdecken Neues.

Im Fach „Musiklehre“ lernst du die Elemente der Musik ausführlich kennen und übst sie. Inhalt und Nutzen:
– das Rhythmusgefühl schulen, anspruchsvolle Rhythmen lesen, aufschreiben, spielen oder singen. So können Songs bewusst und vielseitig gesungen werden.
- Die Gesetze der Harmonielehre lernen. So bekommst du den Durchblick beim improvisieren, beim Singen einer zweiten Stimme oder beim Begleiten.
- Die Vielfalt an Tonleitern und Tonarten kennenlernen. Es hilft Dir, Melodien zu gestalten und zu verändern.
- Notenschrift: lesen und schreiben.In erster Linie nach Noten singen (wird auch Prima-Vista oder vom Blatt Singen genannt). Du kannst dann die Musik nicht nur akustisch, sondern auch visuell auffassen und sie analysieren. Mit der Zeit kannst du sogar die Musik innerlich hören!
- Nach Anleitung Melodien verändern und improvisieren. So wird deine Songs-Interpretation spannender, vielseitiger und einmaliger.